Offtopic: Felgen mit Plasti Dip behandeln

Ich habe im Herbst meine grauen Felgen von meinem Astra J OPC dem Farbschema des Autos angepasst: Mattschwarz. Ein paar Tipps, wie man das auch im Herbst bzw. in der kalten Jahreszeit schafft habe ich hier zusammengefasst. Aber Achtung, dieser Blogartikel wurde schnell verfasst und ohne richtiges Korrekturlesen veröffentlicht. Bitte beim behandeln der Felge selbt mitdenken. Plasti Dip ist eigentlich Idiotensicher gemacht.

Benötigte Materialien

Für die Behandlung von vier Felgen benötigt man:

Ablauf

Als erstes reinigt man die Felgen. Das geht am besten mit einem Hochdruckreiniger. Nachdem man den groben Dreck abgespült hat sprüht man die Felge mit einem Felgenreiniger ein und schrubtt die gesamte Felge von oben bis unten und vorne bis hinten richtig ab. Danach ein bisschen abspülen und den Entfetter drauf. Danach noch mal mir viel Wasser alles abspritzen und die Felge zum Arbeitsplatz bringen.

Dort angekommen legt man die Felge samt Reifen auf passende Abstandshalter. Die Felge sollte dabei kontaktfrei in der Luft sein. Mit einem Mikrofasertuch wird die Felge nun rundherum abgetrocknet. Sollte die Felge nicht trocken werden kann man mit einer Heißluftpistole nachhelfen. Auch ruhig den Rand des Reifens föhnen.

Schaltet den Wasserkocher ein und mach Wasser heiß. 50 °C reichen. Kippt das Wasser in eine Dose und stellt eine Plasti Dip Dose ins Wasser.

Der Inhalt in der Plasti Dip Dose muss erst warm werden. Wichtig ist, dass die Dose immer im heißen Wasser steht und zwischendurch geschüttelt wird. Wenn die Dose während dem schütteln spürbar kälter wird ist es noch zu früh. Während das Plasti Dip warm wird geht es ans abkleben:

Beim abkleben auf keinen Fall mit Zeitpungspapiert sparen. Ich habe hier den Fehler gemacht und die Felgeninnenseite halb abgeklebt. Sprüht lieber die ganze Felge ein. Man sieht es zwar von außen nicht, aber es sieht einfach blöd aus. Die Narbe muss man auf jeden Fall abkleben. Dort darf kein Plasti Dip hinkommen, denn sonst würden die Anzugsdrehmommente nicht mehr stimmen. Hat man die Seite abgeklebt, dann kann man auch schon mit dem sprühen anfangen.

Beim sprühen kann man nicht viel falsch machen. Mit ca. 20 cm Abstand wird die Dose in Bahnen eingesprüht. Die richtige Menge ist, wenn es nass aussieht, aber noch nicht läuft. Es sollten 6-8 Schichten aufgetragen werden. Zwischen jeder Schicht muss die Dose zurück ins Wasser, damit das Plasti Dip warm bleibt. Im Sommer würde man nun 10 minuten Warten und die Schicht wäre fast tocken. Im Herbst ist das schwierig, deswegen helfen wir mit der Wärmepistole nach und „curen“ die Schicht.

Nach der letzten Schicht entfernt man die Abklebungen und dreht die Felge um (das Plasti Dip sollte noch nass sein). Dann klebt man die Vorderseite ab. Die Löcher für die Radmuttern werden mit Schrauben abgedeckt, die etwas größer sind als die eigentlichen Radmuttern.

Es ist auch hier wichtig, dass die Kontaktflächen der Radmuttern frei von Plasti Dip frei ist, damit die oben erwähnten Anzugsdrehmommente stimmen. Wiederholt die 6-8 Schichten. Ihr sollten nun fast zwei Dosen verbraucht haben.

Felge nach einer Schicht
Felge nach der 8. Schicht

 

Fazit

Plasti Dip ist schon ein cooles Material. Man muss kein Lakierer sein um mit der Dose sprühen zu können. Man sollte das aber im Sommer machen, da die Trocknung der Felgen viel schneller geht und man sich das abtrocknen quasi komplett sparen kann. Das Ergebnis lässt sich auch sehen:

Ich habe für die Prozedur proFelge ca. 2,5 Stunden gebraucht. Darin ist das De- und Montieren, das Waschen, das Abkleben und die Trockungen schon mit eingerechnet. Wenn man fleißig ist, dann schafft man alle vier Räder an einem Tag. Und wer ganz schlau ist, der macht das, wenn er die Reifen nicht schon am Auto hat :-)

Ich habe mittlerweile schon Abplatzungen. Ich schiebe das auf die falsche Jahreszeit und mangelnde Sauberkeit. Ich würde schätzen, dass bei einer ordentlichen Verarbeitung das ganze zwei Jahre hält.

 


Du hast einen Kommentar, einen Wunsch oder eine Verbeserung? Schreib mir doch eine E-Mail! Die Infos dazu stehen hier.

🖇️ = Link zu anderer Webseite
🔐 = Webseite nutzt HTTPS (verschlüsselter Transportweg)
Zurück