Offtopic: Update zur Klappenauspuffanlage

Letztes Jahr habe ich bei der Firma ASG Sound in Gummersbach den Serienauspuff meines Opel Astra J OPC umbauen lassen. Dazu habe ich schon über die Probleme im Vorfeld berichtet. Ausgeblieben ist das Fazit, dass ich nun nach knapp einen halben Jahr ziehen möchte.

„Probleme“ mit der Polizei

Ich bin regelmäßig in Polizeikontrollen. Das hat aber nichts mit dem Auto zu tun, denn mit einem Astra H 1,6 TDI mit 125 PS ohne Tuning bin ich schon regelmäßig in Polizeikontrollen gewesen. Bis jetzt bin ich nur ein mal aktiv angehalten worden, weil ich eine Stoppaufforderung der Polizei an der Grenze übersehen habe. Ich war damals grade am CD wechseln und habe die Beamten einfach übersehen. Ich durfte nach der normalen Personenkontrolle und Ermahnung besser aufzupassen weiterfahren.

Auch mit dem neuen Auto wurde ich vor und nach dem Umbau des öfteren angehalten. Jedes mal war es aber nur eine stichprobenartige Kontrolle. Bis jetzt habe ich (glaube ich) alle Polizeistreifen erkannt und früh genug den Klang angepasst. Wer ein bisschen die Augen offen hält, der findet auch die paar wenigen zivilen Autos der Regensburger Polizei. Tipp: Es sind die grauen Skoda Oktaiva RS, die manchmal mit Blaulicht über rote Ampeln fahren :-).
Nur ein mal ist es meines Wissens nach passiert, dass ich aus versehen ein Polizeiauto nicht erkannt habe. Dieses habe ich bei schneiden eines Videos von meiner „Dashcam“ zufällig entdeckt. Die Beamten standen hinter einem Bus auf der Gegenfahrbahn. In der Stadt fahre ich aber im normalen Drehzahlbereich. Der Auspuff ist dabei zwar laut und kernig genug, aber die Beamten habe sich kein Stück dafür interessiert.

Ich kann also zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen, wie die Beamten reagieren würden. Ich hoffe, dass ich es auch nie herausfinden werde. Wenn ich normale Beamten erwische, dann komme ich hoffentlich mit einer  Mängelkarte davon. Erhalte ich einen mies gelaunten Beamten oder einen Frischling, der sich profilieren möchte, dann ist die Stilllegung die logische Konsequenz.
Ich persönlich habe kein Problem mit der Polizei und bisher waren auch immer alle Beamten menschlich und man konnte sehr gut mit ihnen reden. Sollte mich ein Beamter darauf ansprechen, dann ist mein „Arguemnt“, dass die AGA das einzige Teil an dem Auto ist was modifiziert ist und es sich um kein Verkehrssicherheitsrelevantes Bauteil handelt. Mit diesem „Argument“ hoffe ich auf die besagte Mängelkarte. Mit dieser müsste ich zwar auch das Auto zurückbauen und neu vorführen, aber zumindest erspare ich mir unnötige Kosten durchs Abschleppen und den TÜV Prüfingenieur, der das ganze Auto auseinandernimmt.

Ich habe mich im Vorfeld genau über die möglichen Konsequenzen informiert und bin dieses Risiko bewusst eingegangen. Übrigens: Ein mattschwarzer Opel zieht zwar Blicke auf sich, aber durch das Opel Logo bewegt man sich normalerweise unter dem Radar der Polizei. Ist ja nur ein popeliger Opel, oder? :-) Read More „Offtopic: Update zur Klappenauspuffanlage“

Offtopic: Felgen mit Plasti Dip behandeln

Ich habe im Herbst meine grauen Felgen von meinem Astra J OPC dem Farbschema des Autos angepasst: Mattschwarz. Ein paar Tipps, wie man das auch im Herbst bzw. in der kalten Jahreszeit schafft habe ich hier zusammengefasst. Aber Achtung, dieser Blogartikel wurde schnell verfasst und ohne richtiges Korrekturlesen veröffentlicht. Bitte beim behandeln der Felge selbt mitdenken. Plasti Dip ist eigentlich Idiotensicher gemacht.

Benötigte Materialien

Für die Behandlung von vier Felgen benötigt man:

  • Malerkrepp und viel Zeitungspapier zum abkleben
  • Eine beheizten Arbeitsplatz
  • Eine Wärmepistole
  • Einen Entfetter (laut meiner Oma reicht normales Spülmittel aus. Ich habe mir aus dem Baumarkt einen Entfetter geholt. Spülmittel reicht tatsächlich ^^)
  • Plasti Dip. In der Regel reichen 1,5 Dosen pro 18 Zoll Felge. Ich würde aber zwei pro Felge nehmen, damit die Schichtdicke ausreichend ist
  • Wasserkocher und eine Dose, in der die Plasti Dip Dose reinpasst
  • Atemschutz
  • viel Zeit

Read More „Offtopic: Felgen mit Plasti Dip behandeln“